NATO-Gipfel verdeutlicht alte Konzepte der Abschreckung


https://www.flickr.com/photos/usairforce/26524261184/sizes/z/

flickr.com/ Official U.S. Air Force/ (CC BY-NC 2.0)

Feindbild Russland Mittel zum Zweck

Dabei frohlocken die USA, endlich Europa dortigst zu wähnen, wo es den Hardlinern genehm. Hauptsache ein lang angelegtes, somit bewußt inszeniertes Feindbild wird aufrecht erhalten.

Was früher die alte UdSSR, der man mit rauher Hand und NATO-Doppelbeschluß noch fleißig wettrüstend gegenüberstand, durfte per Zwischenstadium ein Michail Gorbatschow gerade noch freundlichst glattbügeln per wirkungsvollen Mauerfall, jedoch nur historisch kurzweilig andauern sollte, um Wladimir Putin als personifizierten Inbegriff des Bösen anzuprangern. Der jüngste NATO-Gipfel in Warschau verdeutlicht alte Konzepte der Abschreckung, sie rüstet auf!

Medienpropaganda offensichtlicher denn je

Unfaßbar jene Dreistrigkeit, die nonchalant immer größere Wellen schlägt, um noch mehr Menschen aufzuwiegeln, den ganzen Haß abzuladen in der Bevölkerung, derweil genügend Wachsame vorhanden, die sich nicht blenden lassen von dermaßen offensichtlicher Medienpropaganda.

Genauso wie dieser Artikel, bei dem gleich eine NATO als Dienstleister des Friedens tituliert wird. Der Autor schlägt gar vor, aufgrund ihres angeblichen Verdienstes, daß Europa jahrzehntelang in Frieden verweilen durfte, sie mit dem Friedensnobelpreis belohnt werden solle. Keine Silbe über den Jugoslawienkrieg, in dem diese NATO und ebenso die rot-grüne Bundesregierung sich nicht gerade mit Ruhm bekleckerten, obendrein wähnt Casdorff den Ukraine-Krieg als „unerklärlich“, obwohl die USA mit freundlicher Genehmigung der EU den Maidan-Putsch initiierten, um die verständliche Folgereaktion Russlands als Aggression hinzustellen. Beste Vorrsausetzung für diese „Art Doppelbeschluß“.

Deutschland täte gut daran, sich neutral zu verhalten

Ganz anders und wesentlich nüchterner äußert sich Michail Gorbatschow, der die Rhetorik der NATO gen Russland als Kriegserklärung wertet. Na endlich wird ausgesprochen, was schon lange geschieht. Was Außenminister Steinmeier neulich entglitt, versuchen zwar die ewig gestrigen Kriegsschürer wieder zu relativieren, dennoch sollte gerade die BRD sich eher neutral verhalten, profitierte sie doch vom russischen Entgegenkommmen beim Fall des Eisernen Vorhangs.

In Wirklichkeit aber fördert die NATO bekanntlich den Fortgang der US-amerikanischen Destabilisierung Europas, um Russland mit allen Mitteln zu provozieren. Die angebliche Bedrohung Russlands entpuppt sich als Alibi des Westens, der NATO einen Freifahrtschein erneuter Aufrüstung zu gewähren. Verständlich, daß Putin den NATO-Gipfel verurteilt.

Andererseits gibt der Russland-Experte Peter Schulze zu Bedenken, die NATO befinde sich in einem Spagat mit ihrem Vorhaben der Abschreckung und Dialogsuche, ein Zurück zur politischen Symbolik alter Rezepte wie die NATO-Erklärung von Harmel sei verkehrt, alldieweil mittels des Helsinki-Prozeßes doch gelöst wurde.

Deshalb Ratlosigkeit sich manifestiert, eine SPD sich auf völlig falschem Kurs befindet mit ihrer „treudoofen Gefolgschaft“, den USA blindlings zu folgen, anstatt eigene, vergangene Bemühungen zu reflektieren. Insofern muß man Schulze zustimmen: Die Politik ist am Zug, endlich richtige Entscheidungen zu treffen, weg von dieser Rüstungsspirale, die just Frau Merkel zusammen mit dieser Kriegs… äh…Verteidigungsministerin aufgreift, ein Kadavergehorsam, der gen Himmel stinkt!

Lotar Martin Kamm

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu NATO-Gipfel verdeutlicht alte Konzepte der Abschreckung

  1. Arno von Rosen schreibt:

    Gorbatschow kann ich nicht verstehen, denn er war doch selber ein Befürworter gegen den Kalten Krieg. Jetzt habe ich das Gefühl, die letzten 25 Jahre hätte es nie gegeben. Morgen früh wache ich auf und die DDR existiert wieder und alles dazwischen war nur ein winziger Traum von Frieden in Europa.

    Gefällt 2 Personen

  2. PachT schreibt:

    Ein paar GEDANKEN zum THEMaA aus meinem Politischen Tagebuch:
    *
    Feindbild ( 76 – 288; 21.08.12 )

    Ein FEINDBILD
    wird von jedermann entworfen, um für sich selbst
    einen STANDPUNKT in diesem KONSTRUKT
    zu erkennen und einzunehmen.

    Das WELT – ABC ( 77 – 290; 02.09.12 )

    So lange auf dieser Welt A B C – W A F F EN existieren,
    werden weltweit auch A B C – SCHÜTZEN ausgebildet …

    Risiken und Nebenwirkungen ( 87 – 304; 04.11.12 )

    POLITIKER beschwichtigen uns täglich
    wider besseren (?) WISSENS, doch

    die immer stärker werdende STRÖMUNG
    der systematischen VERARMUNG des STAATES
    unterspült die noch funktionierenden STRUKTUREN
    der DEMOKRATIE, SOLIDARITÄT,
    des KULTURERBES und der BILDUNGSCHANCEN;
    zugleicht wühlt diese STRÖMUNG unkontrolliert
    den UNTERGRUND auf und treibt so
    ungeahntes NEGATIVPOTENTIAL nach oben.

    Zu RISIKEN und NEBENWIRKUNGEN
    gibt keiner eine überzeugende ERKLÄRUNG ab !

    Neuer Typ einer Diktatur ( 103 – 324; 06.02.13 )

    Die GESELLSCHAFT entfernt sich
    von der bisher definierten DEMOKRATIE
    in RICHTUNG einer nicht berechenbaren PARTEIEN – DIKTATUR …

    Politischer Negativtrend ( 114 – 352; 12.07.13 )

    C D U und S P D
    haben den Status einer VOLKSPARTEI ‚ vergeigt ‚.

    Beide p o l i t i s c h e n LAGER werden derzeit noch
    von geblendeten LOBBYISTEN und desorientierten CLAQUEUREN
    gestützt, gefördert und gefeiert.

    Doch bereits sichtbar werdender ROST an den EMBLEMEN
    lässt ernsthafte PROBLEME erahnen …

    Diplomatie ( 128 – 381; 21.03.14 )

    POLITIKER definieren DIPLOMATIE so:
    Wenn wir h e u t e sagen, was wir denken,
    haben wir uns g e s t e r n versprochen und 
    werden m o r g e n überraschend anders handeln …

    Waffensysteme contra Diplomatie ( 129 – 382; 24.03.14 )

    Je weitreichender die modernen WAFFENSYSTEME;
    desto kurzsichtiger die politische DIPLOMATIE …
    Reichtum und Armut ( 130 – 386; 19.04.14 )

    Die sogenannte WEGWERFGESELLSCHAFT
    symbolisiert scheinbar materiellen REICHTUM,
    in Wirklichkeit aber kollektive geistige ARMUT …

    Politische Fahrlässigkeit ( 132 – 389; 18.05.14 )

    Die URSACHE
    eines denkbar gewordenen Dritten WELTKRIEGES
    ist offenbar
    seine heute politisch fahrlässige VORBEREITUNG …

    Machtfrage ( 136 – 396; 26.06.14 )

    Wenn POLITIKER in der REGIERUNG ohnmächtig versagen,
    übernehmen LOBBYISTEN machtorientiert die HERRSCHAFT …

    Der Demokrat heute ( 153 – 429; 09.02.15 )

    Ein zweckdienlicher DEMOKRAT
    ist heutzutage, der
    sich einer PARTEIDIKTATUR unterordnet …
    __

    Des Menschen FEIND ( 159 – 439; 02.04.05 )

    Allzu oft treten heute POLITIKER
    als FEINDBILDKONSTRUKTEURE auf und
    bestätigen so kraft ihres Amtes, dass
    des MENSCHEN grausamster FEIND der MENSCH ist –
    die rekrutierten CLAQUEURE bemerken nicht,
    was sie da bejubeln !

    Trostworte ( 160 – 443; 13.04.15 )

    Je schneller die REGIERUNGEN
    heute militärisch a u f r ü s t e n ,
    desto kürzer ist für die MENSCHEN
    morgen die ANGST vor den grausamen FOLGEN
    des Dritten WELTKRIEGES …

    Politische Kunstrichtungen ( 466 – 172; 27.09.15 )

    Heutzutage ist in der POLITIK kaum noch
    die „KUNST des klaren DENKENS“
    beheimatet; stattdessen gewinnt
    die „KUNST der ARSCHKRIECHEREI“
    rasant an BEDEUTUNG …

    Hoffnungslüge enttarnt ( 488 – 182; 22.02.16 )

    Die deutsche HOFFNUNGSLÜGE
    von der SOLIDARITÄT der EU-STAATEN
    im Sinne einer europäischen WERTEGEMEINSCHAFT
    ist von den EU-POLITIKERN selbst enttarnt worden :

    Ein STAATENGEFÜGE, das nur mit KOMPROMISSEKITT
    und AUSNAHMEZUGESTÄNDNISSEN sowie mit SCHÖNREDEREI zusammengehalten wird, kann keine politische STABILITÄT garantieren
    und dauerhafte LÖSUNGEN zum WOHLE der MENSCHEN herbeiführen.

    Das war schon immer so … ( 504 – 188; 11.05.16 )

    KRIEGE, KRISEN und KATASTROPHEN
    garantieren zum einen
    einigen w e n i g e n GEWINNERN
    profitable Einkünfte und ein gutes LEBEN
    sowie
    verdammen zum anderen
    unzählig v i e l e VERLIERER
    zu einem LEBEN in ARMUT …

    UND
    die POLITIKER. – egal auf welcher SEITE stehend -,
    nehmen das seid eh und je billigend in KAUF –
    VOLKSVERTRETER eben !

    GewaltSpirale ( 510 – 190; 09.06.16 )

    So lange die SPIRALE der GEWALT,
    – von wem und wo auch immer -,
    unter politischer SPANNUNG gehalten wird,
    so lange wird der vernichtende TERROR,
    – wo auch immer -,
    für die MENSCHHEIT k e i n ENDE haben …

    (C) PachT

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s