Statement zum Ausstieg bei Buergerstimme


https://pixabay.com/de/fraktale-land-raum-schwamm-653850/

pixabay.com

Manch aufmerksame Leser werden es vielleicht bemerkt haben, am 10. November 2015 war mein letzter Artikel bei buergerstimme.com erschienen. Danach entschied ich mich abrupt zum Ausstieg, nur sechs Tage später erschien „Querdenkende“ als Blog im Netz, seit 01. Dezember als Seite. Was geschah, was mich veranlaßte, diese Entscheidung zu treffen?

Kurz gesagt, die politische Gesinnung. Irgendwann müssen wir uns entscheiden, ob man sich unter Rechtspopulisten wohl fühlt oder viel eher genau die mit aller Entschiedenheit verneint. Besonders die historische Vergangenheit verpflichtet mich dazu. Bei Querdenkende wird ein jeder schnell fündig, inwieweit das Thema kritisch behandelt wird.

Distanzierung und vorausgehende Hinterfragung vom wir hin zum Ausstieg

Nachdem ich mir ein deutliches Bild machen konnte beim Besuch auf der kanarischen Insel, keinerlei Bemühungen sich offenbarten, den aufkeimenden Rechtsruck zu unterbinden, den ich stets schon zu Buergerstimmen-Zeiten vehement ablehnte, blieb mir nichts anderes übrig, als dem Portal den Rücken zu kehren. Und das nach guten sechs Jahren, in denen ich die bis dahin erschienenen 4.393 Artikel gewissenhaft lektoriert hatte, von mir dortigst 1.541 veröffentlicht worden waren.

Insofern beuge ich nunmehr vor, damit eine vorsätzliche oder unbeabsichtigte Gerüchteküche weder entstehen mag, noch eine ins Leben gerufene sich fortsetzt. Möge Buergerstimme in den Weiten des Netzes oder wo sonst auch immer auf seine Weise agieren, ich selbst verbitte mir, auch nur ansatzweise mich mit dessen Gedankengut in Verbindung zu bringen oder daß anderes hinein interpretiert wird.

Lotar Martin Kamm

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter PR Querdenkende abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Statement zum Ausstieg bei Buergerstimme

  1. PachT schreibt:

    Ob RECHTSPOPULISMUS, A f D, PEGIDA oder welche Gruppierung in dieser Richtung auch immer, ich bleibe bei meiner publizierten Auffassung :
    *
    https://einladungzupachtsblog.wordpress.com/2014/12/18/18-12-14-ursache-wirkung-folgen-risiken-nebenwirkungen-pressebeitrag-19850631/
    *

    .

    Gefällt mir

  2. Martin1 schreibt:

    Populismus ist doch das Umsetzen der Wahlversprechen und das, was wir Bürger wollen, durch die Politiker.

    Das soll schlimmer sein, als wenn Politiker stets ihr eigenes Ding machen?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.