Gauland verpönt Boatengs Hand – rechter Rand eine einzige Schand


https://pixabay.com/de/landschaft-h%C3%BCgel-berg-steigung-690990/

Satirischer Rückblick…

Egal in welchem Gewand sie erscheinen, schreibt an jede Wand: Deutschland will nicht mehr soviel Haß beweinen! All jene Soldatengräber mögen ein sichtbares Mahnmal sein, fallt nicht drauf rein auf jene bösartigen Intrigen mit ihrem Gewäsch voller Lügen.

Sie sind’s, die uns betrügen, statt heut dem Juden mit dem Muslim, erneut dem Schwulen und Farbigen, in rassistischer Form ganz genehm, ein Feindbild erschaffen. Mittenmang dabei: dieses heuchlerische Gaffen ohne Zivilcourage. Ohje, alles am Ar…äh….ziemlich harsch.

Ein Lächeln voller Wehmut zurück? Welch Glück, der Kritische sich’s holt, Stück für Stück. Dennoch Rassismus keineswegs verbannt, manch Ewiggestrige dermaßen verrannt in ihren Köpfen. Was mag dort wohl hinaus tröpfeln, etwa ein wenig Restverstand? Bleibt nur zu sagen: Da geht’s lang. Mit ganz viel Unbehagen, ohne viel Überschwang.

Haben die heutigen Alten den neuen einiges voraus an mehr gelebten Jahren? Höchstwahrscheinlich muß man dies bejahen, weil jetzt entstandene toxische Belastung ergebnisoffen oder unnützes Hoffen. Zugleich die Technik im alltäglichen Disput von uns viel abverlangt, manch Ärger uns entgegenrankt. Da mag zutexten Lassen ein nerviges Unterfangen sein, will mancher daher lieber allein für sich sein.

Doch per sozialem Abstieg herrscht tatsächlich Krieg in mancher Gruppe, in Beziehungen, in Familien löffeln viele die fade Suppe, die uns solch Politik hat eingebrockt. Welch Desaster, der im sicheren Job noch nicht geschockt, weil die Verlockung des Konsums in dessen Geiste hockt. Eine Fahrt ins Blaue dem Meer entgegen bringt vielleicht rettenden Segen? Von wegen. Der Traum vom scheinbaren Glück zerplatzt ganz schnell.

Schöne neue Welt per freiem Handel, siehe CETA und TTIP, welch fadenscheinig verlogener Wandel. Der sechste Sinn sollte uns hinlänglich warnen, sie tun sich geschickt tarnen. Von der Putin-Verglorifizierung bis zur „Lügenpresse“, Rechtspopulisten haben nur ein Interesse: Auf der Welle tröger Ausländerfeindlichkeit sind sie zu ganz viel Haß bereit, Weimarer Verhältnisse erneut im Land, ist es schon wieder soweit? Tragisch, wer dies noch nicht erkannt!

Die Sprache, die’s einem verschlägt, kommt nicht mehr zurück. Außer man wehret gleich zu Beginn den Anfängen, bevor sie morgen manch Andersdenkenden hängen. Entspannung tut Not bei soviel Sorgen, wir können uns keine andere Welt borgen. Bedenkt, der Mensch ist, was er ißt – seid nicht weiter abgelenkt mittels all dem Konsum. Es geht nicht um Reichtum und Ruhm, sondern es zählt nur das menschengerechte Tun.

Lotar Martin Kamm

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s