Was soll der ganze Zinnober


pixabay.com

pixabay.com

Wenn Schwachsinn als goldenes Zeitalter proklamiert wird

„Was soll der ganze Zinnober“ ist gleich „Was soll der Blödsinn“. Was bitte hat die Farbe Zinnober, die wir als Kinder (Erwachsene tun es bisweilen auch noch) aufs Papier gepinselt haben, um damit entweder Herzchen oder Blumenblüten zu malen?

Sicher, der Ausdruck wird nicht mehr so oft im Sprachgebrauch verwendet und der ein oder andere hat ihn noch nie gehört und kann sich keine Assoziation vorstellen, warum „Zinnober“ für Unsinn, Quatsch, Firlefanz gedeutet wird. Diese orange-rote Farbe verdeutlicht doch eher Gefahr, Liebe. Und wenn wir ansonsten eher in der Gesichtsfarbe bläßlich wirken, so sind rote Bäckchen ein Zeichen für Gesundheit. Oder auch ein Zeichen, wenn sich die Backen röten, für Verlegenheit, Unsicherheit.

Haben Sie sich schon einmal grün und blau geärgert? Sicherlich! Ob sie allerdings schon mal jemanden grün und blau geschlagen haben, darf ruhig Ihr Geheimnis bleiben. Kein Geheimnis aber ist die Herkunft, auch wenn sie nicht zu hundertprozent nachweisbar ist. Vielleicht gehören Sie zu den Menschen, deren Haut schon beim kleinsten Stoß auf Ihrem Körper sichtbare Hämatome aufweisen. Dann wird Ihnen das Farbspiel grün und blau bestens bekannt sein. Sich grün und blau ärgern, ist ein sogenannter Umkehrschluß zu jemanden grün und blau schlagen, also sich so ärgern, daß der ganze Körper vor Wut grün und blau wird.

Falls Sie in Ihrer Wut auch noch schwarzsehen, so deutet das darauf hin, daß Sie einer Ohnmacht nahe sind. Oder kurz vor einem Nervenzusammenbruch, vielleicht sogar kurz vorm Herzversagen, denn schwarzsehen, bedeutet, sich zu Tode ärgern.

Nicht zu verwechseln mit rotsehen. Falls Sie jetzt rotsehen, sind Sie von ausgeglichen auf ungebremste Wut umgestiegen, meist erfolgt dies in kurzer Abfolge. Schätzungsweise erfolgte diese Annahme irrtümlich auf das Schwenken eines roten Tuches, um den Stier in der Arena wütend zu machen. Aber es ist vollkommen egal, welche Farbe das Tuch hat, das der Torero schwenkt, der Stier reagiert nur auf das Flattern und da er im Vorfeld schon etliche Verletzungen erlitten hat und unter Schmerzen leidet, wird er zusehends aggressiver. Allerdings gibt es eine Sehstörung, die Erythropsie, bei der das Auge die Gegenstände rötlich wahrnimmt. Und sind Sie so richtig in Wut, können die kleinen Blutäderchen im Auge hervorquellen oder sogar platzen.

Ach ja, und wenn Sie mal über den Durst getrunken haben und blau sind, so hat das nichts damit zu tun, daß sich Hämatome von eventuellen Stürzen auf Ihrem Körper bilden, aufgrund Ihrer fehlenden Koordinationsfähigkeiten unter Alkoholeinfluß, sondern bezieht sich auf die Trinkernase, die sich in den Farben eines Veilchens zeigt. Obwohl, dies sei ausdrücklich erwähnt, auch hier von nicht ganz korrekten Tatsachen falsche Schlüsse gezogen wurden und vielleicht noch werden, wie beim roten Tuch, das den Stier reizen soll. Die Rosacea, Rosenfinne, Kupferfinne ist eine Hauterkrankung und kein Beweis für übermäßigen Alkoholgenuß.

Was soll denn der ganze Zinnober? Was soll denn das ganze unnütze Zeug? Die Beantwortung kann sich jeder selber denken, wenn er denn will, denn als Textschreiber kann man noch das Thema selbst aussuchen, auch wenn es für viele heute unerträglich scheint. Mag sein, daß die Freiheit nicht mehr lange währt, da zu jedem Thema zig Gegenthemen und Argumente ins Feld geführt werden, anstatt differenziert die Wiese zu betrachten. Leider sind anscheinend nur wenige Menschen fähig, die versprochenen goldenen Zeiten als Zinnober zu erkennen.

Ach so, die Erklärung fehlt noch, für den Zinnober, den Tinnef. Na denn, der Ausdruck kommt noch aus den Tagen, als Alchemisten unbedingt mit Hilfe von Quecksilber (galt als Essenz sämtlicher Metalle) Gold herstellen wollten. Bleibt zu hoffen, daß es wache Geister gibt, die die Transformation von Quecksilber zu Gold mittels Schwefels (sollte die Farbe des Goldes liefern) durchschauen und erkennen, daß es sich nur um Zinnober handelt. Und deshalb Schwachsinn ist.

Doris Mock-Kamm

Dieser Beitrag wurde unter Kolumne abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.