Wahlen – Alibiveranstaltungen trügerischer Vorhaben


landscape-690990_1280

Satirischer Rückblick…

Geben Sie sich einen Ruck, morgen des Sonntags zur Wahl zu gehen. Was immer dabei wird geschehen, die Masse entscheidet über politische Ziele, diese unser Leben bestimmen. Und wenn manche des Berges Macht erklimmen, nicht wenige, eher viele, dann waltet Prokrastination, ein gern angewandtes Mittel der Politik, nach deren Ton man ganz schick folgt, Tag für Tag.

Woran das wohl liegen mag, daß Rassismus neues Futter findet? Dessen Wesen sich selbstgefällig windet, um Menschen für sich in Bann zu ziehen? Neuem Leben schadenfroh entgegenzublicken, um es später gezielt in gewiße Schlachten zu schicken? Mittel zum Zweck, der nur Haß und Krieg bedeutet? Welch grausamer Weg, der Menschenleben einfach vergeudet! Die Kommunalwahl in Hessen bestätigt den Trend einer AfD. Oh weh, manch einer vor lauter Balken in den Augen sich blenden läßt. Aber Hauptsache gehetzt.

Wer ist wohl schon bereit, mit anderen den Teller zu teilen? Ist es bereits wieder so weit, daß den sogenannten „Gutmenschen“ Haßtiraden entgegeneilen? Jacke wie Hose, der eine sagen wird, während der andere lieber auf seine Herzlichkeit hört.

Mit Blick zum MH370-Flug, bei dem eine Boing bis heute für immer verschwand, erlangen Verschwörungstheoretiker nie genug an wilder Spekulation, die an des Wahnsinns Rand bereits stehet schon. Wem nützt das eigentlich? Widerlich!

Die Raketentests im Iran sorgen für angeblichen Unmut. Was soll die Heuchelei der Westproteste? Nun ist aber mal gut, solch Verhalten ist das allerletzte! Mit Blick zurück, wie vor 40 Jahren, da konnte man bereits ersehen, was würde geschehen, sie versenken den weltpolitischen Karren.

Gleiches Recht für alle ohnehin nicht gilt, Flintenulli nur unabsichtlich abschrieb, sie belohnt, bestraft jeder einfache Dieb, während Justitia weiterhin treudoof, selbstgefällig schielt. Und dann mag der kleine Mann parieren, in Selbstzweifel sich oftmals verlieren?

Kein Wunder, der Kriegsalltag obsiegt, wo doch der Elite das Volk zu Füßen liegt. Manch scheinheiliger Politiker den Bürger belügt und betrügt. Hauptsache der funktioniert nach dessen Vorgaben, die alles andere als Gutes für uns im Gepäcke haben.

Lotar Martin Kamm

Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.