König von Deutschland


flickr.com/ himbeergelb/ (CC BY-ND 2.0)

flickr.com/ himbeergelb/ (CC BY-ND 2.0)

Wenn Herrscher und Manager die Zukunft sehen

Ach, wäre das nicht erstrebenswert, in Zeiten der scheinbaren Hoffnungslosigkeit, des Unmutes, der gegenseitigen Vorwürfe des Nichthandelns, im Sinne des jeweiligen anderen Gedankenguts, der Angst, der Kompromißunfähigkeit, als Phönix aus der Asche die definitive richtige Lebensweise zu verkünden? Auf einen Schlag wäre man berühmt, der König von Deutschland und könnte, da alle zufrieden sind, nach Gutdünken schalten und walten.

Als Anwalt (anawalto, jemand, der über etwas Gewalt hat) würde man dafür sorgen, daß die Kanzler (hohe Beamte, die für die Ausarbeitung von Staatsurkunden zuständig sind) damit beschäftigt wären, ständig neue Gesetzestexte zu schreiben, damit jeder in den Genuß kommt, nach seiner Art zu leben. Somit wären alle beschäftigt, und man könnte als Sachwalter das Leben genießen.

Natürlich wäre ein Manager mit der Aufgabenteilung, den Bittschriften, der Auswahl von Vertretern zur Überwachung der angeordneten Gebote zuständig. Schließlich möchte man sich nicht die Hände schmutzig machen. Und der Manager ist es gewohnt, mit seinen Händen alles zu handhaben (maneggiare), er weiß deshalb am besten, wie man sich die Hände in Unschuld wäscht.

Falls dann doch wider Erwarten nicht alle Umstände zur Zufriedenheit aller zutreffen sollten, so kann man getrost den Hinweis schwenken, daß man nicht überall gleichzeitig lugen, luogen, lügen (mittelhochdeutsch, mitteldeutsch für blicken, sehen, spähen, gucken) kann, sondern jeder selbst sehen kann, wo er lügt.

Doris Mock-Kamm

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kolumne abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s