Auf ganzer Linie politischer Stillstand mit harten Folgen


landscape-690990_1280

Satirischer Rückblick…

Ein jeder kennt es, das Zögern, das Hadern und Abwägen, eine vollkommen normale menschliche Regung, die im Alltag ohne weiteres den Alltag bestimmt. Ganz anders aber bei politischen Entscheidungsträgern, dort wird es erst recht nicht zur leichten Aufgabe.

Hatte noch längst zuvor die SPD ihr Unvermögen offenbart, verharrte erst recht ihr Koalitionspartner, glänzte bereits im Vorbild ihres Parteitages durch dumpfe Taktiererei, die nur auf eines hinauslief: Merkel for Präsident. Davon profitiert vor allem der rechte Rand, ob dieser sein Dasein nun verleugnet oder nicht, es gibt ihn tatsächlich.

Und was geschieht nach der Syrien-Bundeswehreinsatz-Entscheidung? Unsere Umfrage fordert zwar ein klares Nein, die bundestreuen Recken stört dies kaum: immer nur abnicken, Parteikader fordern dies ein. Zumal sie ganz sicher ihre Existenz unterstreichen mittels dem simplen Zustand, der bewußt herbeigeführt: Extreme politisch bewußt gewollt. Und schon darf die Regierung nach Gutsherrenart schalten und walten.

Müssen wir uns da noch wundern, wenn immer mehr Aussteiger sich einfinden, die aber in Wirklichkeit Einsteiger in einer gesünderen Welt sind, wenn diese mal endlich ihre Chancen dazu erhalten. Wer verhindert dies seit Menschengedenken äußerst massiv? Richtig, der Reichtum, Verbrechen wider einer gerechten Gesellschaft. Schon tauchen sie auf, die ersten entrüsteten Stimmen, lenken ab, behaupten, daß Neid dahinterstecke. Falsch, die Eliten denken und bestimmen nur: Mensch, funktioniere oder verrecke!

Das Mondkalb hat niemand gesehen, den Erlkönig manch einer kann noch verstehen, doch was ist mit der Spezies Mensch eigentlich geschehen? Hilft da noch flehen? Am Ende tatsächlich künstliche Intelligenz eine Gefahr zwischen Utopie und Hysterie, weil einige sie komplett unterschätzen? Hinterfragen keineswegs naiv, vielmehr eine Ahnung ob etwaiger Verfehlungen! Die Gesellschaft ohnehin aus dem Ruder läuft, mit einem Blick zur Jugend?

Mit dem Rücken zur Wand dem Globalismus ausgeliefert, für die einen Schwarzmalerei vor lauter Blindheit, für andere ein düsteres Szenarium, welches verhindert werden sollte. Wir wissen ja allesamt: Gedanken sind frei. Doch wer läßt sie noch zu in einer Welt der Überwachung, einer baldigen NWO, die unsere Zukunft bestimmt?

Kriege den üblichen Alltag bestimmen, abgestumpt man sich angewidert abwendet, weil Haß und Gewalt längst zur Normalität, in sofern auch beim Ukraine-Krieg trotz Minsk II längst kein Frieden zu erwarten. Traurige Erkenntnis, US-gesteuerte Vasallen das Feindbild Russland pflegen.

Ihr

Lotar Martin Kamm

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.