Rumpelchen und Rumpelstilz


pixabay.com

pixabay.com

Rumpelchen und Rumpelstilz
wollten gemeinsam reisen in die Schwyz.
Doch es gab da etliche Probleme
wie zum Beispiel, welche Strecke man nehme,
und ob mit Zug, mit Auto oder ein Flug in Betracht
käme, per Schiff, da haben beide noch gelacht.

Es sollte etwas besonderes sein, viel passieren,
damit man anderen konnte imponieren,
was so alles geschehen mag auf einer Reise,
nur Schönes und Gutes, dachten sie beide.
Und günstig soll es werden, nicht billig,
dann besser mit Zug von Wasserbillig?

Also mit Auto zuerst, dann mit dem Zug,
das kostet Zeit, dann doch lieber ein Flug.
„Ach, ich weiß nicht“, Rumpelchen meckerte,
„vielleicht kümmern wir uns zuerst um die Strecke,
und wo soll es hingehen, zuerst nach Zürich,
Basel, St. Gallen, Genf, kannst du Französisch?“

„Blöde Frage, was soll das, das weißt du genau“,
schreit erbost Rumpelstilz, „und tu nicht so schlau,
als ob du ne Fremdsprache sprichst,
du kannst nicht mal Hochdeutsch nicht.
Man muß sich ja schämen, bei dir heißt
„wie bitte“ immer noch „hä“ und die Schweiz

„Schwyz“. Obwohl du weißt, das ist ein Kanton,
wie Schaffhausen, Luzern oder Solothurn.“
„Jetzt sei doch nicht so bös, mein Bärle“,
flötete Rumpelchen allerliebst, „und nörgle
nicht an mir herum, immer fängst du an zu streiten,
mit dir kann man nie etwas in Ruhe vorbereiten.“

„Dann plan doch die Reise allein und fahr fort,
ich kann mich genug beschäftigen mit dem alten Ford
in der Garage.“ „Ah, daher weht der Wind, ahnt ich`s,
du wolltest von Anfang an nicht in die Schwyz.“
„Schweiz, verdammt nochmal“, er griff nach den Schlüsseln,
sie hörte auf dem Hof laut die Autoreifen quietschen.

Die nächsten Tage sprachen sie kein Wort miteinander,
die Stimmung war eisig und kein bißchen heiter.
Am Abend vor dem Urlaub redeten sie gleichzeitig,
und in dieser Nacht liebten sie sich.
Am nächsten Tag sind sie beide einfach losgelaufen,
man wird sich schon irgendwie zusammenraufen.

Nafia

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.