Wenn das Christkind pubertiert


flickr.com/ rudolf_schuba/ (CC BY 2.0)

flickr.com/ rudolf_schuba/ (CC BY 2.0)

…Weihnachten übers ganze Jahr verteilt?

Bereits ab September verkaufen viele Geschäfte Leckereien, die ansonsten nur zur Weihnachtszeit konsumiert werden. Nach anfänglichen Irritationen in den letzten Jahren ist es inzwischen zur Selbstverständlichkeit geworden, drei Monate vor dem Christfest in eine vorverlegte sinnliche Stimmung gebracht zu werden. Kaum jemand wehrt sich noch gegen diese verfrühte Anpreisung, sogar der neueste Trend für den Christbaumschmuck und all die Dinge, die stilistisch dazugehören, von der Serviette, Tischdecke bis zum Besteck, liegen teilweise schon zum Verkauf in den Geschäften.

Sie hatten noch nicht mal Zeit ihre Badehose, Luftmatratze und den Picknickkorb zu verstauen, schon stapeln sich in der Wohnung die ersten Kerzen, Geschenkbänder, Christbaumschmuck und die auf Vorrat besorgten Gebäcke. Man kann ja nicht wissen, ob bis zum Fest die weihnachtlichen Waren noch zu erhalten sind. Vielleicht ist bis dahin alles ausverkauft und deshalb kann bei Ihnen das weihnachtliche Gedenken an Christi Geburt nicht so Recht mit all der Freude und dem Pomp stattfinden.

Stellen Sie sich den Fauxpas vor, wenn Freunde und Verwandte zu einem unangemeldeten Besuch erscheinen und bei Ihnen keinen neu erworbenen Weihnachtsschmuck vorfinden? Natürlich dürfen Sie auch den Fensterschmuck, gegebenenfalls die Beschmückung ihres Gartens oder sogar der Hausfassade nicht vergessen, diese sollte selbstverständlich auch in neuem Ambiente auf die heiligen Tage neugestaltet sein.

Eine Liste der Adressaten, die pünktlich zum Fest angeschrieben werden müßten, schwebt in Ihren Gedanken nun fast alltäglich mit, da sie nicht wieder den ein oder anderen vergessen wollen, wie schon ein paar Mal geschehen. Falls Sie zu denjenigen gehören, die sich darauf spezialisiert haben, jedes Jahr zu diesem Wiegenfeste das gleiche Festtagsmenü zu kochen, erwartet Sie schon weniger Hektik für ein gutes Gelingen dieser Feierlichkeit.

Sie haben an alles gedacht, auch Ihre Lieben mit dem Duft der selbstgebackenen Lebkuchen verwöhnt, damit die Vorfreude nicht an Spannung verliert, sogar eine Spende an ein Hilfswerk überwiesen, die Geschenke versteckt, denn sie sollen eine Überraschung darstellen, auch wenn einige der Gaben im Vorfeld abgesprochen wurden.

Und nun fällt Weihnachten aus, weil das Christkind nicht mehr bereit ist, für all den Tand und das Gehabe seinen Namen herzugeben. Es ist inzwischen aufgeklärt, befindet sich in der Pubertät und rebelliert offen gegen den Konsumwahn, die verlogenen „Ich denk an dich“ Weihnachtsgrüße, den pompösen überladenen Festtagsschmaus und überhaupt, er ist inzwischen überzeugter Veganer, seinen Geburtstag will er auch nicht mehr mit der Familie feiern, er ist schon mit ein paar Kumpels verabredet.

Sie verstehen die Welt nicht mehr, nachdem er Ihnen erklärt hat, sie sollten lieber übers ganze Jahr verteilt darüber froh sein, daß er geboren wurde, anstatt nur einmal im Jahr an ihn zu denken.

Ihre

Doris Mock-Kamm

Dieser Beitrag wurde unter Kolumne abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wenn das Christkind pubertiert

  1. „Die Weihnachtsgans ist schon am Braten,die Kinder können’s kaum erwarten.
    Nun wird noch schnell der Baum geschmückt, der alle Gesichter ganz entzückt.

    Doch was ist das? Die Lichterkette? Da ist ein Licht kaputt, jede Wette!
    Also alle durchgesehen, das Ding muss doch irgendwie gehen!
    Der Übeltäter ist gefunden, können verbringen nun schöne Stunden.

    Was riecht da so komisch verbrannt, oh nein, das kann nur der Gänsebraten sein“!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.