Die Steigerung von Terror bedeutet totale Überwachung


landscape-690990_1280

Satirischer Rückblick…

Das liegt doch im Auge des Betrachters, ob etwas schön oder eben keinesfalls sich so zeigt. Meinungen und Geschmäcker differerieren bei uns wählerischen Menschen, die doch tagtäglich ohnehin kaum noch befreit und gelassen durchatmen dürfen angesichts der gewaltigen Masse an Reizüberflutungen, mittels Werbung, Nachrichtenmeldungen und der vielen Gerüchte, die allerorten, ganz besonders im Internet kursieren. Von den seriös auftretenden Wahrheitsverkündern- und Fanatikern über Fernsehanstalten bis hin zu Verschwörungstheoretikern. Ein Fünckchen Wahrheit steckt dennoch überall drin, oder?

Schwamm drüber, das Leben nimmt seinen Lauf. Insbesondere nach solchen Attentaten wie letzte Woche in Paris, nicht zu vergessen, die vielen kaum beachteten, die weltweit geschehen. Hält die Menschheit deshalb gleich den Atem an, schockiert ob solcher Gewaltszenarien? Im Gegenteil, sie schaut pikiert weg, ist dermaßen mit ihrer kleinen heilen Welt beschäftigt, in der nur die selbstgefälligen Werte zählen, daß sie gar nicht bemerkt, wie sie sich Stück für Stück unterjochen läßt. Hauptsache Merkel plappert, wir schaffen das, und allen geht es gut.

Denkste, dem ist zwar gar nicht so, aber die wenigsten wollen dies wahrhaben. Manchmal sind allerdings Abschiede Anfänge. Vielleicht sollte Mensch sich davon trennen, stets alles ausbeuten zu wollen, irgendwann ist das Maß voll, gibt es kaum mehr neue Spielfelder jener Masche. Was dann? Ganz einfach, die Gier schafft neues per Zerstörung. Ja, Sie haben richtig gelesen. Nichts fördert den Geschäftssinn besser als Krieg, das hatte nicht nur der olle Brecht in „Mutter und Courage und ihre Kinder“ erkannt, sondern entspricht einer knallharten Tatsache. In sofern Aufrüstung in allen Ebenen? Es schaut sehr danach aus.

Vor Brecht schaute bereits Heinrich Zille dem Volks aufs Maul, sah sehr gezielt hin, was die einfachen Menschen bewegte. Künstler ein Sprachrohr als sichere Vermittler, die all den Verschlossenen, dem Haß die Augen öffnen wollen? Natürlich, es ist ihr wichtigstes Anliegen, die Welt mittels ihrer Begabung zu betrachten, ohne Scheu, ohne Zwang. Aber wenn Mensch weiterhin nicht aufwacht, sich knechten läßt, setzen Diktatoren ihr böses Werk fort, gewissenlos.

Das verhält sich beim Fracking demnächst genauso wie zuvor mit der leidlichen AKW-Politik. Hauptsache Konzerne werden fleißig gefüttert, die hofierte Parteipolitik nett gesponsert, der manipulierte Wähler funktioniert doch reibungslos. Wie im Kleinen so beim Großen. In der Politik sowieso. Kein Wunder, daß die USA ihre NWO nahezu ungebremst weltweit installieren. Oder werden sie endlich mal aufgehalten? Wer weiß, es könnte sich bewahrheiten. Mit dem Staatsterror demnächst die totale Überwachung folgt? Zumal hier in Deutschland das Hartz-IV-System prima verdeutlichte, wie die da unten beschäftigt werden können, damit die da oben fürstlich die Sektkorken knallen lassen dürfen. Merkt schon keiner. Und wenn doch?

Bleiben Sie sich selbst treu und schauen von Zeit zu Zeit nicht nur in den Spiegel, nein, nicht das Magazin gemeint ist, sondern in wie weit Sie das eigentliche Geschehen um Sie herum mit Ihrem Gewissen vereinbaren können.

Ihr

Lotar Martin Kamm

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Steigerung von Terror bedeutet totale Überwachung

  1. mistkaeferchen schreibt:

    SEHR GUTER KOMMENTAR.DANKE

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.